Drucken

Das Berchtesgadener Land

Willkommen in der Wunderwelt des Berchtesgadener Landes


Was verbindet Richard Wagner mit Paul Breitner? Was hat Wolfgang Amadeus Mozart mit Georg Hackl zu tun? Und was haben Ludwig Ganghofer und Klaus Maria Brandauer gemeinsam? Nun, die Antwort ist ebenso einfach wie schön: das Berchtesgadener Land!

All jene weilten hier schon zu Besuch, der legendäre Bayern-München-Spieler Paul Breitner ist sogar hier geboren und der rasende Rodler Schorsch Hackl bekennt noch heute mit stolz geschwellter Brust: „I bin a Bischofswieser.“

Das Berchtesgadener Land – im südöstlichsten Winkel Deutschlands gelegen – zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Urlaubsregionen Deutschlands. Der Landkreis weiß mit vielfältigen Natur-Schönheiten zu begeistern, die für jeden etwas bieten hat:

Im Norden die sanft gewellten Hügel des Rupertiwinkels, im Süden die hohen Gipfel der Kalkalpen. Bergsteiger kommen sportlich ebenso wie mystisch auf ihre Kosten, sei es am sagenumwobenen Watzmann oder auf dem weithin bekannten Königssee im Nationalpark Berchtesgaden. Am nicht minder mystischen Untersberg führt ein Rundweg auf die Spuren Kaiser Karls des Großen, der den Legenden nach noch immer im Inneren des Untersberges schlummert.

Auch wer es nicht ganz so steil und abenteuerlich mag, kommt im Berchtesgadener Land auf seine Kosten:

Hunderte Kilometer idyllischer Wanderwege warten darauf, entdeckt zu werden. Da geht es im Nationalpark Berchtesgaden zum Beispiel in das Reich von Steinadler, Gämse und Murmeltier.

Der historische Burgenpfad führt entlang der alten Wehranlagen – die Zeugnisse längst vergangener Auseinandersetzungen um das „weiße Gold“, das Salz. Dies spielte und spielt im Berchtesgadener Land eine bedeutende Rolle. Bad Reichenhaller Salz kennt man auf der ganzen Welt, da darf ein spannender Besuch in der Alten Saline oder sogar unter Tage in der Erlebniswelt des Salzbergwerks Berchtesgaden nicht fehlen.

Pedalritter kommen ebenfalls nicht zu kurz, der gesamte Landkreis ist mit einem gut ausgeschilderten Radwegenetz erschlossen, das Ausflüge für Mountainbiker und Familien gleichermaßen ermöglicht und auch an überregionale Radwege anschließt.

Wer gern baden geht, für den bleibt sommers wie winters kein Wunsch offen. Im Rupertiwinkel befindet sich mit dem Abtsdorfer See der wärmste Moorbadesee Deutschlands. Kristallklar lockt auch das Wasser des Thumsees in den Bergen von Bad Reichenhall – ein erfrischendes Vergnügen! Entspannung und Erholung pur versprechen die Watzmanntherme in Berchtesgaden und die Rupertustherme in Bad Reichenhall.

Auch dem kulturell versierten Gast sind keine Grenzen gesetzt. Zahlreiche Museen, die historische Altstadt der Salzachstadt Laufen, das ehemalige Kloster am malerischen Höglwörther See, das königliche Schloss in Berchtesgaden oder die Alte Saline in Bad Reichenhall sind markante Anziehungspunkte der Region.

Die Trachtenvereine halten das bayerische Brauchtum bis zum heutigen Tag lebendig: Tradition zum Anfassen und Erleben!

In Sachen Klassik setzt Bad Reichenhall musikalische Zeichen. Die Bad Reichenhaller Philharmonie ist das weltweit größte, ganzjährig in einem Kurort spielende Orchester.

Freilich ist dies nur ein kurzer Abriss dessen, was es im Berchtesgadener Land zu entdecken und erleben gibt.

Die Bilder in den Bildergalerien rechts können durch Anklicken vergrößert werden.